Haus des Geldes Staffel 6: Alles was du wissen musst

Haus des Geldes Staffel 6

Endet die Netflix Serie nach der fünften Staffel oder wird es Haus des Geldes Staffel 6 geben? Alles was du wissen musst erfährst du hier.

Die spanische Netflix Serie “Haus des Geldes”, die ursprünglich den Titel “La Casa de Papel” trug, folgt einer Gruppe von Räubern unter der Leitung des Professors (Álvaro Morte), die zwei unglaubliche Raubüberfälle auf die Königliche Münze Spaniens bzw. die Bank von Spanien verüben.

Die von Álex Pina kreierte Serie erzählt von ihren Masterplänen für den Raub, ihren Auseinandersetzungen mit den Behörden und den Konsequenzen, die sich aus den Raubüberfällen ergeben.

Mehr lesen: Haus des Geldes: Der ultimate Fragen und Antworten Guide

Ursprünglich am 2. Mai 2017 auf dem spanischen Fernsehsender Antena 3 ausgestrahlt, wechselte die Serie ab Staffel 3 zu Netflix. Als eine der berühmtesten Fernsehserien ihrer Zeit hat die Serie mit ihren ikonischen Kostümen und Gesichtsmasken ein weltweites Phänomen ausgelöst.

Jetzt, wo die fünfte Staffel der Serie ihre zweiteilige Veröffentlichung abschließt, warten die Fans der Serie sicher gespannt auf die Neuigkeiten zur sechsten Runde der Serie. Nun, hier ist, was wir über Haus des Geldes Staffel 6 wissen!

Wann kommt Haus des Geldes Staffel 6?

Am 31. Juli 2020 gab Netflix bekannt das es Haus des Geldes Staffel 6 nicht geben wird. Die Serie endet mit der fünften Staffel. Es wurde allerdings ein Haus des Geldes Spin-Off mit dem Titel “Berlin” bekannt gegeben.

Haus des Geldes Staffel 5 wurde in zwei Teilen auf Netflix veröffentlicht. Teil 1 feierte am 3. September 2021 Premiere, Teil 2 am 3. Dezember 2021. Die fünfte Staffel umfasst zehn Episoden, fünf Episoden pro Teil, mit einer Laufzeit von jeweils 41-61 Minuten.

In einem Interview mit Esquire Middle East verriet Schöpfer Álex Pina warum es Haus des Geldes Staffel 6 nicht geben wird.

“[…] wir [die Crew] hatten immer eine Idee oder eine Befürchtung – nämlich die Befürchtung, dass sich deine Serie abnutzt und abgewertet wird – als wir weitere Staffeln drehten. Wir dachten immer, dass wir aufhören müssten, wenn die Serie sehr gefragt war, wenn sie sich noch in ihrem ‘goldenen Zeitalter’ befand. Es schien, als müssten wir genau das mit der Serie tun”, sagte er.

Mehr lesen: Haus des Geldes Staffel 5 Soundtrack Songliste

Nach der Entscheidung, keine Haus des Geldes Staffel 6 zu produzieren, schrieben Pina und andere Autoren das Drehbuch der fünften Staffel gründlich um, um ein perfektes Ende zu finden. Das Autorenteam musste das Ende des Raubüberfalls 33 Mal umschreiben, um den passenden Abschluss der Serie zu liefern.

“Es war wirklich schwierig für uns, die Serie so zu beenden, aber auf der anderen Seite ist es eine Genugtuung, dass die Serie wahrscheinlich mit ihrer bisher besten Staffel abgeschlossen wird”, fügte Pina hinzu.

Einer der Gründe für das Ende der Serie kann auch Pinas Engagement für die spanische Actionserie “Sky Rojo” sein, die er gemeinsam mit Esther Martínez Lobato entwickelt hat. Die Thrillerserie kündigte ihre dritte und letzte Staffel für August 2021 an, und Pina könnte sich den Arbeiten an der dritten Staffel der Serie als Autor und ausführender Produzent angeschlossen haben, nachdem er die fünfte Staffel von “Haus des Geldes” beendet hatte.

In Anbetracht dieser Faktoren ist es unwahrscheinlich, dass Haus des Geldes Staffel 6 jemals gedreht werden wird.

Auch wenn die Serie definitiv zu Ende geht, bedeutet das nicht unbedingt das Ende der geliebten Charaktere.

Am 30. November 2021 kündigte Pedro Alonso, der in der Serie Berlin darstellt, an, dass eine Spin-Off-Serie, die die Ursprungsgeschichte seiner Figur erzählt, in Arbeit ist und 2023 auf Netflix erscheinen soll.

“Ich weiß, dass diese Leute [‘Haus des Geldes’-Drehbuchautoren] der Serie jede mögliche Wendung geben werden. Die Verantwortung [eine so beliebte Serie auszugliedern] kann eine Last und ein Gefängnis sein, ich hoffe, wir haben weiterhin den Mut, diese wunderbare Energie zu nutzen, um wieder alles zu riskieren”, sagte er via Variety.

Mit der fünften Staffel können sich die eingefleischten Fans von “Haus des Geldes” von der Serie verabschieden, die sie über die Jahre hinweg geschätzt haben, und mit uns auf die Spin-off-Serie warten.

Warum wird es Haus des Geldes Staffel 6 nicht geben?

Noch bevor Haus des Geldes (La Casa de Papel) mit dem zweiten Teil seiner fünften und letzten Staffel endete, hatten die Fans mit dem Tod einer Schlüsselfigur in Staffel 5 Teil 1 bereits eine andere Art von Verlust erfahren. Allerdings hätten wir nicht allzu überrascht sein müssen. Schöpfer Álex Pina warnte uns vor einiger Zeit, dass der Krieg gegen Ende “seine extremsten und brutalsten Ausmaße” erreichen würde (via Deadline), und Junge, er hat nicht gescherzt.

Das größte Opfer bei all dem ist aber zweifellos Haus des Geldes selbst. Da es sich um eine der größten Netflix-Serien aller Zeiten handelt, gibt es definitiv ein Publikum, das gerne Haus des Geldes Staffel 6 gesehen hätte. Aber es stellt sich heraus, dass wir Glück hatten, diesen Punkt überhaupt zu erreichen.

Bevor Haus des Geldes internationale Bekanntheit erlangte, war die erste Staffel im spanischen Fernsehen ein Quotenflop. Als Netflix die Serie aufnahm, wurde sie in 22 Episoden umgeschnitten, die in zwei Teilen im Dezember 2017 und dann einige Monate später im April 2018 veröffentlicht wurden.

Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelte sich Haus des Geldes zu einem rekordverdächtigen Publikum auf der ganzen Welt. Bemerkenswerterweise schaffte die Serie dies ohne die übliche Marketingkampagne von Netflix, ähnlich wie es Squid Game auch dieses Jahr wieder geschafft hat.

Was als begrenzte Serie begann, wurde dann von Netflix verlängert, die Pina baten, neue Wege zu finden, die Geschichte zu verlängern und von ihrem Erfolg zu profitieren, um die Fans zu belohnen, die mehr wollten. Aber es gibt nur eine bestimmte Menge an zusätzlicher Geschichte, die erzählt werden kann, ohne die Dinge unnötig in die Länge zu ziehen, und zum Glück ist das etwas, dessen sich die Macher selbst immer bewusst waren. Haus des Geldes Staffel 6 war bei den Machern also kein Thema.

Noch bevor das Ende geplant war, erklärte der Drehbuchkoordinator Javier Gómez Santander gegenüber El Mundo (via NME), dass man noch nicht entschieden habe, wie lange die Show dauern könne.

Mehr lesen: Wo ist das Gold am Ende von Haus des Geldes Staffel 5 Teil 2?

“Bei La Casa de Papel gehen wir Spiel für Spiel vor, wie Simeone. Kapitel für Kapitel, Sequenz für Sequenz, Zeile für Zeile. Wir überlegen nie, wie lange die Show dauern kann. Wenn wir das Ausmaß des Phänomens kennen würden, kämen wir nicht auf die Idee, Berlin zu töten.”

Als klar wurde, dass das Ende nahte, trafen Pina und sein Team die Entscheidung, diese Geschichte zu Ende zu bringen, anstatt mit Haus des Geldes Staffel 6 zu produzieren.

Nicht genug Material für Haus des Geldes Staffel 6?

Während eines kürzlichen Besuchs des Indian Express am Set erklärte Pina die Gründe dafür näher: “Wir haben über 2.000 Minuten Fiktion mit zwei Raubüberfällen gedreht. Ich denke, wir haben einige der emotionalen Bögen der Figuren und ihre Wandlungsbögen ausgeschöpft. Wir haben viel erzählt, und ich denke, es ist ein guter Zeitpunkt, um aufzuhören. Es ist eine sehr klimatische Staffel, und ich denke, es ist immer besser, eher früher als später aufzuhören.”

Jesús Colmenar, Regisseur und ausführender Produzent von Haus des Geldes, fügte hinzu: “Wir haben viele Beispiele in der internationalen Fiktion für Serien, die sich unserer Meinung nach zu lange hingezogen haben. Und ich denke, das Klügste, was man tun kann, wenn eine Serie auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs ist, ist, wie Álex sagt, sich mit einem Knall zu verabschieden und eine Staffel zu machen, die in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes ist.”

So enttäuscht die Fans auch darüber sein mögen das es keine Haus des Geldes Staffel 6 geben wird, so beruhigend ist es zumindest zu wissen, dass die Macher der Serie die Geschichte immer über alles andere gestellt haben und dass sie sehr darauf bedacht sind, das Ende zu etwas Besonderem für die Fans zu machen.

“Sie ist ganz anders als alle vorherigen Saisons”, verspricht Jesús. “Und wir haben alles auf eine Karte gesetzt, um mit einem Paukenschlag zu enden.”

Das bedeutet aber nicht, dass die Geschichte von Haus des Geldes ganz zu Ende ist. Auch wenn die Hauptserie nun offiziell abgeschlossen ist, hat Pina viele Pläne für die Zukunft des Franchises ausgeheckt.

Diese Ideen wurden zum ersten Mal im Jahr 2020 diskutiert, als Pina gegenüber OprahMag.com sagte, dass “wir viele Möglichkeiten für einige Spinoffs haben, ja, und ich denke, das liegt an den starken und mächtigen Identitäten der Figuren”.

“Wir haben immer darauf geachtet, dass die Charaktere ein sehr komplexes, vielschichtiges Design haben”, fuhr er fort. “Ich denke, dass fast jeder Charakter in Haus des Geldes eine Dualität hat, die wir gerne in einem Spinoff sehen würden. Wir könnten jeden von ihnen in anderen Zusammenhängen sehen.”

In dem Artikel beschrieb Pina, dass alle, von Arturito über Nairobi bis hin zu El Profesor, Kandidaten für verschiedene Soloprojekte sind. Aber jetzt, kurz vor der Ausstrahlung der letzten Folgen, wurde bestätigt, dass Berlin der erste sein wird, der in einem für 2023 geplanten Spin-off auf eigene Faust loszieht.

“Ich bin so glücklich darüber”, sagte Pedro Alonso, als die Nachricht am 30. November bei einem Live-Q&A-Event bekannt gegeben wurde (via TV Line). “Ich bin zutiefst dankbar, dass ich mich mit Menschen auf der ganzen Welt verbinden kann und so viel Liebe und eine so unvergessliche Zeit erhalte.

“Wir haben diese Serie begonnen, indem wir ins Ungewisse gegangen sind, und seitdem haben wir immer gewonnen. Ihr Fans seid unsere Komplizen und ich danke euch dafür.”

Das mag angesichts der Geschehnisse um Berlin in der Hauptserie seltsam erscheinen, aber wir vermuten, dass dieses neue Spin-Off wahrscheinlich ein Prequel sein wird, das vor den Ereignissen der ersten Staffel von Haus des Geldes spielt.

Und das ist noch nicht alles. Noch vor der Ankündigung von Berlins eigener Serie wurde bekannt, dass BH Entertainment und Zium Content ein K-Drama-Remake in Arbeit haben. Haus des Geldes Korea, wie es inoffiziell heißt, hat bestätigt, dass der Hauptdarsteller Park Hae-soo sein wird, ein Mann, der jedem, der Squid Game gesehen hat, sofort als Cho Sang-woo bekannt sein wird.

Hong-sun Kim wird Regie führen und die Drehbücher von Kim Hwan-Chae, Choe Sung-jun und Ryu Yong-Jae schreiben. Und was für Fans des Originals besonders wichtig ist: Pina ist als ausführende Produzentin mit an Bord, was bedeutet, dass dieses Remake hoffentlich den Geist von La Casa de Papel einfängt und dennoch etwas Neues in die Reihe bringt.

Auch wenn Haus des Geldes zu einem Ende gekommen ist, haben die Fans das Beste aus beiden Welten bekommen. Denn nicht nur, dass die Serie auf einem Höhepunkt zu Ende ging, es sieht auch so aus, als würden die kommenden Spinoffs den Geist von Haus des Geldes weiterführen, ohne zu wiederholen, was vorher war. Und das ist der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Raubüberfalls, wenn man mal darüber nachdenkt.

Wie findet ihr es das es Haus des Geldes Staffel 6 nicht geben wird? Freut ihr euch auf das Spin-Off? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Mehr lesen: Netflix hat ein Haus des Geldes Spinoff angekündigt

Haus des Geldes auf Netflix

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.