Die 30 besten Fantasy Filme aller Zeiten

Die Besten Fantasy Filme

Unsere Liste der besten 30 besten Fantasy Filme aller Zeiten umfasst viele Genre und sie können viele davon auf Netflix, Amazon Prime oder Disney+ sehen.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist das Fantasy-Kino wie eine leere Leinwand. Wenn man ein Filmemacher mit einem Eifer für Fantasy-Filme ist, kann man alles malen, was man will, alles, wofür man eine Vorliebe hat.

Fantasy-Filme haben die Welt des Kinos mit ihren einzigartigen, fantasievollen Geschichten und exzentrischen, oft einprägsamen Figuren oft beherrscht. Mit dem Aufkommen von CGI ist die Zahl der jährlich erscheinenden Fantasy-Filme erheblich gestiegen.

Wenn Sie sich heute einen Fantasy-Film aussuchen, werden Sie mit Sicherheit eine Mischung aus Drama, Romantik, Action und einer fesselnden Geschichte finden. Ich denke, dass Filme wie ‘Der Zauberer von Oz’ und viele von Stan Lees Werken die Pioniere und Eckpfeiler des Fantasy-Kinos waren, das seitdem einen Aufwärtstrend erlebt hat.

George R.R. Martin, der legendäre Autor der epischen Romanreihe “Game of Thrones”, hat zu Recht gesagt: “Sie können ihren Himmel behalten. Wenn ich sterbe, gehe ich lieber nach Mittelerde”, und bezog sich damit auf die Werke von J. R. R. Tolkien (berühmt für “Der Herr der Ringe”).

Von der Zeit, als King Kong auf dem Empire State Building gegen Kampfflugzeuge kämpfte, bis hin zu der Zeit, als Shere Khan an der Wasserstelle vorbeirauschte, um Anspruch auf das Menschenkind Mowgli zu erheben, hat das Fantasy-Genre im Kino die Cineasten in seinen Bann gezogen und einen besonderen Platz in ihren Herzen geschaffen.

Es ist keine leichte Aufgabe, alle Fantasy-Filme aufzulisten, geschweige denn nur die besten von ihnen auszuwählen. Hier ist jedoch eine Liste der unserer Meinung nach besten Fantasy-Filme aller Zeiten. Sie können viele dieser besten Fantasy-Filme auf Netflix, Amazon Prime oder Disney+ sehen.

Die Liste der besten 30 besten Fantasy Filme umfasst Fantasy-Romantikfilme, Fantasy-Abenteuerfilme, Fantasy-Actionfilme, Disney-Fantasyfilme, Kinder-Fantasyfilme und Sci-Fi-Fantasyfilme.

Cinderella (2015)

Ich für meinen Teil habe diesen Film absolut geliebt. Vielleicht lässt diese Version von “Cinderella” deine Kindheit lebendiger werden als alle vorherigen Versionen. Die Gründe dafür sind vielfältig – die Starbesetzung, darunter Richard Madden als Prinz, Cate Blanchett als böse Stiefmutter und Lily James als das titelgebende Aschenputtel. Unter der Regie von Sir Kenneth Branagh beginnt der Film mit der strahlenden Ella, die bei ihrem alleinerziehenden Vater lebt und die Erinnerung an ihre Mutter hochhält, die sich im Sterben zwei Dinge wünschte: Mut zu haben und freundlich zu sein. Dann tauchen die Stiefmutter Lady Tremaine und ihre beiden Töchter Drisella und Anastasia auf. Nach dem Tod von Ellas Vater wird sie von dem Mutter-Tochter-Trio in den Keller verbannt und schlecht behandelt. Die gute Fee zaubert eine goldene Kutsche aus einem Kürbis, damit Ella den königlichen Ball besuchen kann, auf dem Kit, der Prinz, ein Mädchen sucht. Wir kennen den Rest der Geschichte und wissen, wie Ella zu “Cinderella” wurde. Eine erfrischende, zweifelsohne verbesserte Version unseres Lieblingsmärchens.

Monty Python und der Heilige Gral (1975)

Der Film spielt im Jahr 930 n. Chr. König Artus ist mit einer Gruppe von “Knappen” unterwegs und rekrutiert für die Ritter der Tafelrunde. Er rekrutiert einige Ritter mit wirklich ausgefallenen Namen und führt sie nach Camelot. Gott erscheint und erteilt König Artus den Auftrag, den Heiligen Gral zu finden. Auf ihrer “Suche”, die offensichtlich ins Leere läuft, begegnen sie Monstern, Killerkaninchen und rachsüchtigen Gestalten. Obwohl der Film auf einer populären Legende basiert, hat er aus technischer Sicht seine eigenen Nachteile. Der Film wurde von vielen Kritikern und Zuschauern gleichermaßen als teils lustig, teils legendenhaft eingestuft.

Der BFG (2016)

BFG steht hier für “Big Friendly Giant” für die Uneingeweihten. Der Film erzählt die Geschichte des 10-jährigen Waisenmädchens Sophie, die ihre schlaflosen Nächte in einem Waisenhaus in einem Londoner Vorort verbringt. Eines Nachts um 3 Uhr wird sie von einem Riesen gefangen genommen und in das Land der Riesen gebracht. Sophie hat keine andere Wahl, als bei ihm zu bleiben, da die Identität der Riesen nicht preisgegeben werden darf. Im Land der Riesen gibt es noch andere bösartige Riesen, die sich an Kindern laben, aber nicht den BFG, der sehr viel gütiger ist. BFG und Sophie gehen oft nach London, um Waisenkindern gute Träume zu bringen. Als Sophies Existenz im Land der Riesen von anderen Riesen in Frage gestellt wird, plant sie, Königin Elisabeth II. Albträume zu bereiten, um sie dazu zu bewegen, die bösen Riesen zu stoppen. The BFG” ist ein visuelles Wunderwerk und obwohl der Film kein kommerzieller Erfolg war, wurde er mit viel Lob überschüttet.

Jumanji (1995)

100 Jahre nachdem zwei Brüder eine Truhe mit dem Brettspiel “Jumanji” vergraben haben, findet Alan Parrish, ein kleiner Junge, der Sohn des Schuhfabrikanten Sam Parrish, die Truhe in der Nähe einer Baustelle, nachdem er Trommelschläge gehört hat. Zusammen mit seiner Freundin Sarah beginnt er das Spiel zu spielen und bemerkt, dass sich die Figuren nach dem Würfeln von selbst bewegen und eine Nachricht über das Kommende angezeigt wird. Schließlich wird Alan für die nächsten 26 Jahre in das Spiel hineingesaugt. Als er wieder herauskommt, würfeln die beiden Kinder Judy und Peter Shepherd erneut, nachdem sie in die Parrish-Villa eingezogen sind, und Alan kommt heraus, bringt aber auch die Schrecken des Dschungels mit sich. Jumanji” ist ein gesundes Fantasy-Abenteuer, das man mit der ganzen Familie genießen kann.

Mary Poppins (1964)

Mary Poppins” ist vielleicht einer der frühesten Live-Action- und Animations-Fantasyfilme, die je gedreht wurden. Er erzählt die Geschichte der titelgebenden Mary Poppins”, einem jungen Kindermädchen, das mit Hilfe eines Regenschirms vom Himmel herabsteigt. Die Geschichte dreht sich um die Familie Banks, die dank ihrer nicht gerade zivilisierten Kinder Jane und Michael Schwierigkeiten hat, ein Kindermädchen zu halten. Die Anzeige für ein strenges Kindermädchen führt zu vielen Vorschlägen, aber Mary Poppins kommt ihnen zu Hilfe. Mary zaubert Dinge herbei und erledigt sie mit ihrer Magie im Handumdrehen. Bald ist das Trio Mary, Jane und Michael so eng verbunden wie nie zuvor. Mary Poppins” wurde von der Kritik hoch gelobt und ist ein erbauliches, liebenswertes Musikdrama, das man sich ansehen kann.

Hugo (2011)

Der etwas andere Film von Martin Scorsese, “Hugo”, wählte einen anderen Weg. Der Film erzählt die Geschichte eines 12-jährigen Jungen namens Hugo, der mit seinem Vater in einem Pariser Vorort in den 1930er Jahren lebt. Hugos Vater arbeitet auch in einem Museum und repariert mechanische Automaten. Nach seinem Tod ist Hugo gezwungen, bei seinem trunksüchtigen Onkel zu leben und mechanische Uhren an einem Bahnhof zu reparieren, und er trägt das Erbe eines Automaten, den sein Vater hinterlassen hatte. Bei einem Diebstahl in einem Spielzeugladen freundet er sich mit Isabelle an, der Patentochter des Besitzers des Spielzeugladens, die ihm hilft, das Vermächtnis des Automaten und ein geheimnisvolles Notizbuch zu verstehen, das Hugos Vater hinterlassen hat. Der “Automat” braucht einen herzförmigen Schlüssel, um sich selbst zu entriegeln, den Hugo und Isabella suchen, während sie versuchen, sich vor dem Bahnhofspolizisten zu verstecken, der ihnen droht, sie in ein Waisenhaus zu stecken. Hugo” wurde mit fünf Oscars in den technischen Kategorien sowie für Kameraführung, Art Direction und visuelle Effekte ausgezeichnet. Sehen Sie ihn sich an, bevor Sie ihn verpassen.

Der große Fisch (2003)

“Big Fish” ist eine Geschichte über das Geschichtenerzählen und erzählt die Geschichte von Edward Bloom, einem Mann, der in seinem Leben viele Abenteuer erlebt hat, bevor sein Sohn Will geboren wurde. Obwohl Will Edward verachtet, hat er zahlreiche Geschichten über Edwards Abenteuer gehört und trennt sich schließlich von seinem Vater, bis dieser auf dem Sterbebett liegt. Als Will von den letzten Tagen seines Vaters erfährt, besucht er Edward zusammen mit seiner schwangeren Frau, und Edward erzählt ihnen eine weitere Geschichte über seine Abenteuer mit Karl dem Riesen, eine Geschichte, in der es Werwölfe und andere mystische Kreaturen gibt. Eine merkwürdige Geschichte, die Will nicht gefällt, handelt von einem riesigen Wels, den Edward angeblich mit seinem Ehering gefangen hat. Am Ende stellt sich heraus, dass Edward der Riesenwels ist, da er sich in einen solchen verwandelt und Will und seine Familie zurücklässt. Tim Burton ist für seine fesselnden Geschichten bekannt, und die Inszenierung eines emotionalen Vater-Sohn-Dramas macht den Film zu einem wahren Feuerwerk.

Charlie und die Schokoladenfabrik (1971)

Diesen Film hat wohl jeder Mensch als Kind gesehen. Der Film beginnt damit, dass der berühmte Süßigkeitenkönig Willy Wonka ankündigt, dass in den Schokoriegeln, die auf der ganzen Welt verkauft werden, fünf goldene Eintrittskarten enthalten sind. Diejenigen, die diese Tickets finden, erhalten einen lebenslangen Vorrat an seinen Schokoladen sowie eine Führung durch seine streng geheime Schokoladenfabrik, in der sie hergestellt werden. Charlie ist ein armes Kind, das bei seinem Großvater wohnt und zufällig mit dem Ticket landet. Er besucht die Fabrik zusammen mit seinem Großvater. Während die anderen vier Kinder verwöhnte Gören sind und schließlich ihrer Gier erliegen, ist Charlie der einzige, der bis zum Schluss bleibt. Charlie gewinnt am Ende den Hauptpreis – die Fabrik selbst. Der Film ist ein Meisterwerk der Fantasie und vielleicht einer der besten Fantasy-Filme, die je gedreht wurden.

Elliot, der Drache (2016)

“Elliot, der Drache” hat mir aus zwei Gründen sehr gut gefallen – wegen der einfachen, aber herzlichen Erzählweise und den faszinierenden visuellen Effekten. Der Film spielt in den 70er Jahren und erzählt die Geschichte von Pete, einem Waisenjungen, der sich nach einem Autounfall, bei dem seine Eltern ums Leben kommen, im Wald verirrt. Er wird von einem Rudel Wölfe gejagt, bis er von einem Drachen gerettet wird. Die beiden freunden sich an, und Pete gibt ihm den Namen Elliot. Jahre später versucht Gavin, ein bösartiger Mann, Elliot zu fangen, indem er Pete in seine Gewalt bringt. Der Rest des Films erzählt, wie Petes Drache Elliot Pete beschützt, aber schließlich zu seinem eigenen Besten verschwinden muss. Pete’s Dragon” ist ein gefühlvolles, unterhaltsames und zu Tränen rührendes Abenteuer, das man gesehen haben muss.

Life Of Pi (2012)

Der Film beginnt mit Pi Patel, einem Bewohner Kanadas, der einem Schriftsteller seine Geschichte als junger Erwachsener erzählt. Aufgewachsen in Pondicherry, Indien, und ein überzeugter Anhänger aller drei Religionen – Hinduismus, Islam und Christentum – hatte Pi schon alles gesehen. Sein Vater hatte einen kleinen Zoo in der Stadt, den er schließen und nach Kanada umziehen wollte, um die Tiere zu verkaufen. An Bord eines japanischen Frachters sitzt Pi nach einem Sturm mit Richard Parker, einem bengalischen Tiger, einem Zebra, einem Orang-Utan und einer Hyäne in einem Rettungsboot fest, während der Frachter sinkt und seine Familie ums Leben kommt. Nachdem die Hyäne den Orang-Utan und das Zebra tötet und die Hyäne von Richard Parker getötet wird, verbringen Pi und dieser tagelang auf dem Boot, hungern und plündern, was das Zeug hält, bevor er an einer mexikanischen Küste landet, um seine Geschichte zu erzählen. Visuell beeindruckend und mit einer fesselnden Geschichte ausgestattet, ist “Life of Pi” einer der besten Filme von Ang Lee.

Crouching Tiger, Hidden Dragon (2000)

Crouching Tiger, Hidden Dragon”, ein weiterer Film von Ang Lee auf dieser Liste, wurde ebenfalls als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet und erhielt 10 weitere Nominierungen – die meisten für einen fremdsprachigen Film. Der Film ist in erster Linie eine Wuxi-Geschichte, die in der Qing-Dynastie des 18. Jahrhunderts spielt. Li Mu Bai ist ein unbesiegbarer Krieger und Träger eines Schwertes namens Green Destiny. Er gibt sein Schwert einem vertrauten Freund und Liebhaber, Shu Lein, zur Aufbewahrung, aber es wird gestohlen. Jade Fox ist eine bösartige Frau, die Lis Meister ermordet hat, und Li muss auch sie verfolgen, zusammen mit der Suche nach seinem Schwert. Li und Shu Lein müssen sich in einer Geschichte voller Nebenhandlungen, Verrat und höchster Opferbereitschaft zusammentun. Crouching Tiger, Hidden Dragon” ist ein von allen Seiten gefeierter Blockbuster, der oft als Ang Lees bester Film gilt.

King Kong (2005)

Ann Darrow ist eine Schauspielerin, die während der großen Depression in den 1930er Jahren von Carl Denham, einem Filmemacher mit Problemen, engagiert wird. Gemeinsam mit dem Filmteam und auf der Grundlage eines Drehbuchs von Jack Driscoll, Anns Lieblingsdrehbuchautor, machen sie sich auf den Weg zur geheimnisvollen Totenkopfinsel, um dort an Bord eines Schiffs namens SS Venture zu drehen. Während der Fahrt erhält die Schiffsbesatzung die Nachricht, umzukehren, da Carl verhaftet werden soll, aber sie landen trotzdem auf der Totenkopfinsel. Die Insel wird von einem riesigen Gorilla bewohnt, der sich in Ann verliebt und sie gefangen nimmt. Carl und sein Team müssen Ann finden und mit den Dreharbeiten beginnen, bevor es zu spät ist. Peter Jacksons Erfolgsserie bei den Oscars begann vielleicht mit “King Kong” und ist seitdem nicht mehr zu Ende gegangen, denn der Film wurde in drei Kategorien mit dem Oscar ausgezeichnet.

Das Dschungelbuch (2016)

Jon Favreaus jüngster Versuch, diese klassische Geschichte von Rudyard Kipling neu zu verfilmen, hat selbst das Zeug zum Klassiker. Die Geschichte von Mowgli, der im Dschungel aufgewachsen ist, aber von einem rachsüchtigen Tiger namens Shere Khan (fast) aus dem Dschungel vertrieben wurde, hat all jenen, die damit aufgewachsen sind, einen Hauch von Nostalgie beschert und gleichzeitig eine neue Generation von Kindern in die Welt des Buches eingeführt. Der Film orientiert sich an seinem Pendant von 1967 sowie an den Originalwerken von Kipling und fügt einige großartige CGI hinzu, um einen Film zu schaffen, der sowohl schön anzusehen als auch fesselnd zu erleben ist. Die melodiöse Filmmusik und die herausragenden Leistungen der Sprecher verleihen dem Film eine besondere Note. Idris Elbas schaurige Darstellung von Shere Khan verdient eine besondere Erwähnung. Die Hindi-Synchronfassung des Films mit einer beeindruckenden Sprecherriege, darunter Nana Patekar und Irrfan Khan, war ein zusätzlicher Leckerbissen. Eine seltene moderne Adaption, die all ihre Inspirationen richtig umsetzt.

Labyrinth (1986)

Der letzte Film des legendären Puppenspielers Jim Henson ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Er wurde bei seinem Erscheinen nicht gut aufgenommen, hat aber im Laufe der Jahre eine große Fangemeinde gewonnen. Labyrinth” erzählt die Geschichte von Sarah, deren Wunsch, dass ihr Bruder entführt wird, vom Koboldkönig Jareth erfüllt wird, der ihr 13 Stunden Zeit gibt, sich durch das Labyrinth zu bewegen und ihren Bruder zu retten. Sarahs Reise durch das Labyrinth und ihr Heranwachsen als Erwachsene bilden den Kern dieses Coming-of-Age-Films. Wie in Hensons anderen Werken werden auch in diesem Film die meisten Hauptfiguren von Puppen gespielt, deren komplizierte Handhabung und eigenwilliges Verhalten dem Film einen ganz eigenen Charme verleihen. Und die Botschaft “Sei vorsichtig, was du dir wünschst” wird bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gut ankommen.

Die Braut des Prinzen (1987)

Dies ist die Geschichte eines Bauernjungen namens Westley, der sich auf die Reise macht, um seine wahre Liebe Buttercup vor Prinz Humperdinck zu retten. Klingt zu kitschig? Sehen Sie sich den Film einmal an und Sie werden tagelang Schwertkämpfe nachahmen. Das Schöne an “Die Braut des Prinzen” ist, dass er für jedes Alter etwas zu bieten hat. Der Film gibt der uralten Geschichte von der Jungfrau in Nöten einen eigenwilligen Dreh, mit einer gelungenen Mischung aus Romantik, Komödie und verwegener Schwert-Action, sowie genug Einzeilern, um “Terminator” in den Schatten zu stellen, und verspricht gründliche Unterhaltung.

La Belle et La Bête (1946)

Der französische Klassiker von Jean Cocteau aus dem Jahr 1946 erzählt ein Märchen, das so alt ist wie die Zeit, ein Märchen, das wir als “Die Schöne und das Biest” kennen. Dies ist der einzige Film, den ich vor der Zusammenstellung der Liste nicht gesehen hatte, denn die Disney-Verfilmung von 1991 ist so schön, dass ich nicht glaubte, dass diese Verfilmung mithalten könnte. Und ich habe mich geirrt! Nichts kann sich mit Cocteaus Vision vergleichen. Die prächtigen Bilder und traumhaften Sequenzen machen den Film zu einem visuellen Meisterwerk. Es gibt zwar kein singendes Geschirr, aber das Herz und die Seele der ursprünglichen Geschichte scheinen laut und deutlich durch. Hoffentlich ist die kommende Verfilmung nur halb so gut!

Drachenzähmen leicht gemacht (2011)

Es gibt zwei Arten von Drachen – solche, die überall Unheil anrichten (wie die von Daenerys Targaryen), und solche, die die liebenswertesten Geschöpfe auf dem Planeten sind. In diesem Film geht es um die letzteren (obwohl die ersteren auch vorkommen). Es ist die Geschichte des jugendlichen Wikingers Hicks, der wie der Rest seines Clans ein Drachentöter sein möchte, sich aber nicht dazu durchringen kann, einen verletzten Drachen zu töten und sich stattdessen mit ihm anfreundet. Und warum sollte er das nicht tun? Ohnezahn (der titelgebende “Nachwuchsdrache”) ist so charismatisch und sympathisch, dass man kein Problem damit hat, sein Happy Meal zu sein, solange man ihn ein bisschen streicheln darf. Eine herzerwärmende Geschichte, wunderschöne Animationen und eine der besten Filmmusiken für einen Animationsfilm der letzten Zeit sorgen dafür, dass man sich diesen Film immer wieder ansehen kann.

Spirited Away (2001)

“Spirited Away”, der einzige handgezeichnete japanische Animationsfilm, der einen Oscar für den besten Animationsfilm gewonnen hat, ist Hayao Miyazakis fantasievolle Geschichte eines jungen Mädchens namens Chihiro, das in einem von exzentrischen Geistern bewohnten Feenreich erwachsen wird, und macht Japans folkloristisches Erbe für alle zugänglich. Die berühmte Schönheit der handgezeichneten Animationen von Studio Ghibli verzaubert den Zuschauer, der sich zusammen mit Chihiro in der Geisterwelt verliert. Die unermüdliche Neugier und die Entschlossenheit, mit der das kleine Mädchen in seiner misslichen Lage vorgeht, machen sie zu einer der interessantesten Figuren in einem Animationsfilm. Dies ist der Höhepunkt der japanischen Fantasie.

Pan’s Labyrinth (2006)

Dieser hochgelobte spanisch-mexikanische Spielfilm aus dem Jahr 2006 ist eines der besten Werke aus dem Stall von Guillermo del Toro, der für sein Händchen für düstere Fantasy bekannt ist. Er ist das Äquivalent zu “Alice im Wunderland” für Erwachsene. Er erzählt die Geschichte von Ofelia, einem Mädchen im Spanien der Nachkriegszeit von 1940, das sich in ein unterirdisches, von Insekten bevölkertes Labyrinth (Del Toros Markenzeichen) wagt und Pan aufsucht, für den sie drei Aufgaben erfüllen muss, um zu werden, was sie wirklich ist – Moanna, die Prinzessin der Unterwelt. Der Film wurde von Javier Navarrete wunderschön komponiert, ist herrlich fantasievoll in der Art und Weise, wie die zentrale Aufgabe um Ofelia (eine verblüffende Ivana Banquero) strukturiert ist, und bietet del Toros auffallend verdrehte Designs und Konzepte. Er verwendet nur minimale CGI und verlässt sich stattdessen auf Animatronics und Make-up, was das Erlebnis noch verstärkt. Wie unser vorheriger Beitrag schafft es auch dieser Film, den Zuschauer in das Labyrinth einzutauchen und ihn zusammen mit Ofelia hineinzuziehen.

Der Zauberer von Oz (1939)

MGMs Verfilmung von “Der Zauberer von Oz” aus dem Jahr 1939 kann zu Recht als die Patin des Fantasy-Kinos bezeichnet werden. In einer Zeit, in der romantische Dramen die Norm waren, betrat “Oz” Neuland. Die Fantasystory, der Einsatz von Technikfarben, die brillante Filmmusik und die ungewöhnlichen, aber liebenswerten Charaktere sind so ikonisch geworden, dass es kaum zu glauben ist, dass der Film bei seinem Erscheinen an den Kinokassen ein Misserfolg war. Aber heute ist Dorothys Reise entlang der gelben Ziegelsteinstraße in die Smaragdstadt Oz, zusammen mit der Vogelscheuche, die sich ein Gehirn wünscht, dem Zinnmann, der sich ein Herz wünscht, und dem feigen Löwen, der Mut braucht, eine Geschichte für die Ewigkeit.

The Green Mile (1999)

Ein weiterer Film, der in der Großen Depression von 1935 spielt. Paul Edgecomb erzählt in der Gegenwart seiner Gefährtin Elaine die Geschichte, als er 1935 Gefängniswärter war und der letzte Gang der Häftlinge in der Todeszelle oft als “Grüne Meile” bezeichnet wurde. Auch Paul hatte damals eine schwere Blasenentzündung. John Coffey ist ein Sträfling in der Todeszelle – ein großer, gut gebauter, aber geistig zurückgebliebener Mann, der der Vergewaltigung und des Mordes an zwei jungen Mädchen beschuldigt wird. John besitzt übernatürliche Heilkräfte – er heilt Pauls Blasenentzündung, erweckt eine Hausmaus wieder zum Leben und heilt den Gehirntumor der Frau des Gefängnisdirektors. Johns Heilung hat Paul ein außergewöhnlich langes Leben beschert, so dass er seine Freunde und Verwandten um 108 Jahre überlebt hat, was Paul als Sünde ansieht, weil er einen gottesfürchtigen Mann hingerichtet hat. The Green Mile” wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter vier Oscar-Nominierungen, und ist einer der emotionalsten Filme, die Sie je sehen werden.

Avatar (2009)

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich persönlich finde, dass “Avatar” unnötigerweise unterbewertet und zu Unrecht als überbewertet angesehen wird. Avatar” ist an sich schon eine visuelle Meisterleistung, denn er wurde 2009 veröffentlicht, als CGI in Filmen noch nicht so weit verbreitet war. Avatar” stammt aus der Feder von James Cameron und spielt in einer dystopischen Zukunft. Er erzählt die Geschichte von Pandora, einem fernen Mond in einem anderen Sternensystem, in das die Menschen auf der Suche nach Unobtanium, einem hochwertigen Supraleiter, eingedrungen sind. Um das Unobtanium zu bekommen, müssen sie die Siedlungen der Na’vi vernichten, und dazu müssen sie das Vertrauen der Na’vi gewinnen. Das Avatar-Programm ermöglicht es den Menschen, in die gentechnisch veränderten Körper der Na’vi einzudringen und so mit ihnen zu interagieren und sie kennenzulernen. Jake Sully ist einer der Marinesoldaten, die für diese Aufgabe ausgewählt wurden. Er wird schließlich einer von ihnen und bekämpft die menschliche Aggressivität. Avatar” ist auch der Film mit den höchsten Einspielergebnissen aller Zeiten, der weltweit über 2,7 Milliarden Dollar eingespielt hat.

Fluch der Karibik (Filmreihe, 2003-2017)

Ein Grund, warum jeder “Pirates of the Carribean” gesehen hat, war Johnny Depp als Captain Jack Sparrow. Ein anderer Grund – wahrscheinlich keiner. Seit den Anfängen der Filmreihe, bei der die ersten Filme unter der Regie von Gore Verbinski (bekannt durch The Ring) entstanden, haben die Filme aufgrund ihrer fesselnden Bilder und der starken Darstellungen der Charaktere in der breiten Masse Kultstatus erreicht. Der Fluch der schwarzen Perle” beginnt mit einem Piratenangriff auf Port Royal auf der Suche nach einem Medaillon aus Aztekengold. Elizabeth Swann wird gefangen genommen, Will Turner, ihr Geliebter, ist hinter ihr her und Captain Jack Sparrow will seinen Vorrat an Aztekengold zusammen mit seinem Schiff Black Pearl von seinem ehemaligen Kumpel Captain Barbossa zurück. Pirates of the Carribean” ist auch dafür bekannt, dass die Kritikerbewertungen mit jedem neuen Teil abnehmen, obwohl es eine der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten ist.

Indiana Jones (Franchise, 1981-2008)

Wer liebt sie nicht, die Abenteuer des vielleicht berühmtesten Archäologen der Welt? Das Franchise, das aus vier Filmen und einer Fernsehserie besteht, hat Indiana Jones in seinem Kern. Im ersten Teil, “Jäger des verlorenen Schatzes”, der in den 1930er Jahren spielt, versucht Indiana Jones, die Bundeslade zu finden, bevor die Nazis sie finden können – etwas, das sie vor dem bevorstehenden Krieg unbesiegbar machen würde. Der zweite Teil spielt ein Jahr vor “Raiders of the Lost Ark”. Obwohl “Königreich des Kristallschädels” einige Kritik einstecken musste, haben die ersten drei Filme das Franchise geprägt. Das Geistesprodukt von George Lucas und Steven Spielberg – es hätte keine bessere Filmreihe geben können, die aus einer so bedeutenden Partnerschaft hervorgegangen wäre.

Harry Potter (Filmreihe, 2001-2011)

Okay, um eines klarzustellen: Es kann nicht nur einen einzigen Harry-Potter-Film geben. Alle Filme haben ihre eigene Magie (im wahrsten Sinne des Wortes!), und man kann für jeden einzelnen ein gewichtiges Argument anführen. Ich persönlich habe zum ersten Mal Liebeskummer verspürt, als Hermine Granger auf dem Weihnachtsball auftauchte. Oder als Harry, Hermine und Ronald einander im Hogwarts-Express begegneten. Die Serie von acht Filmen steht für eine ganze Ära. Die Regisseure Chris Columbus, Alfonso Cuaron, Mike Newell und später David Yates dirigieren den opernhaften Höhepunkt jeder Folge mit emotionalem Bewusstsein und bereiten dem Publikum gleichermaßen Freude und Schmerz. Die Enthüllung von Severus Snape als tapferer und missverstandener Held in einer einzigen Sequenz wurde von Sir Alan Rickman so wunderbar umgesetzt und zum Leben erweckt, dass es selbst den stoischsten Fans die Tränen in die Augen trieb. Die neue “Phantastische Tierwesen”-Serie ist vielversprechend, aber die Gedanken werden für immer nach Hogwarts zurückkehren, zu dem Jungen, der gelebt hat.

Star Trek (“Reboot”-Franchise, 2009-2016)

Obwohl ich kein Fan der Original Series oder der Next Generation bin, nur weil ich vielleicht nicht zu dieser Ära gehöre, fiel mir die “Star Trek”-Reboot-Serie der Kelvin Timeline als eine sehr kompetente Fantasy-Filmreihe auf, die man auf keinen Fall verpassen sollte. In “Star Trek” sind Chris Pine, Zachary Quinto und Zoe Saldana in den Hauptrollen als Captain James T. Kirk, Spock und Lieutenant Ahora zu sehen, während Leonard Nimoy, Eric Bana und Chris Hemsworth ebenfalls Rollen zu spielen haben. Der Film beginnt mit dem naiven James Kirk, der dazu gedrängt wird, der Föderation beizutreten, weil sein Vater ein mutiger Captain war, der Hunderte von Leben gerettet hat, als er gegen ein futuristisches Schiff kämpfte, das von Nero befehligt wurde. Die Reise von James T. Kirk und Spock vom streitlustigen Kadetten zum Kapitän der USS Enterprise ist fesselnd, während sie ihre Differenzen ausfechten. Star Trek (2009)” war auch der erste Film der Reihe, der mit einem Academy Award ausgezeichnet wurde.

Vergiss mein nicht! (2004)

Der Film beginnt damit, dass Joel und Clementine in einem Zug von Montauk nach Rockville Centre eine Beziehung eingehen, obwohl sie sich für die Zuschauer zum ersten Mal begegnen. In einer nicht-linearen Erzählung wird später enthüllt, dass die beiden ein früheres Liebespaar waren, das zwei Jahre lang eine Beziehung hatte und später Differenzen entwickelte. Clementine beschließt daraufhin, sich einer Gedächtnislöschung zu unterziehen, die ihre Erinnerungen an Joel, so wie sie ihn kennt, auslöschen soll. Auch Joel ist einverstanden und lässt die Prozedur durchführen. Da der Prozess der Gedächtnislöschung in umgekehrter Reihenfolge abläuft, neigen sie dazu, das zu vergessen, was sie zuletzt erlebt haben, erinnern sich aber an ihre älteren Erinnerungen. Eine ihrer ältesten Erinnerungen ist das Treffen am Bahnhof von Montauk, wo sie sich zufällig begegnen und sich ineinander verlieben. Beide beschließen daraufhin, ihrer Beziehung noch eine Chance zu geben. Eternal Sunshine of the Spotless Mind” ist in jeder Hinsicht bahnbrechendes Kino, das in Bezug auf seine Geschichte, seine fesselnde Erzählung und seine epischen Leistungen seinesgleichen sucht.

Der Herr der Ringe & Der Hobbit (“Mittelerde”-Saga, 2001-2014)

Gab es hier überhaupt einen Zweifel? Das. Ist. Es. Besser geht es nicht. Die Trilogie der High-Fantasy-Verfilmungen von J.R.R. Tolkiens literarischem Meisterwerk war ein Eckpfeiler in der Geschichte des Fantasy-Genres, dicht gefolgt von “Der Hobbit”, dem Prequel der späteren Trilogien. Nie zuvor war eine Welt so allumfassend und fesselnd. Und der Höhepunkt der beiden Trilogien war ihr Finale. Die ersten beiden Teile von “Der Herr der Ringe” sind für sich genommen schon legendär, aber es ist die anhaltende Ausgewogenheit zwischen dem epischen Spektakel und den menschlichen Gefühlen angesichts dessen, die den letzten chronologischen Eintrag in der Saga von Mittelerde so vollständig macht. Die klimatische Szene, in der Frodo schließlich den Schicksalsberg erreicht und der Macht des Rings erliegt, ist der Höhepunkt dieser anschwellenden Oper. Die Rückkehr des Königs” ist der einzige Fantasy-Film, der einen Oscar für den besten Film gewonnen hat, was ihn zu einem würdigen Schlusspunkt unserer Liste macht. Peter Jackson ist der Steven Spielberg von morgen.

Star Wars (Franchise, 1977-2019)

Die einleitenden Worte “Vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie….” im ersten “Star Wars”-Film gaben den Startschuss für ein Franchise, das später zu einem der beliebtesten in Hollywood werden sollte und auf der ganzen Welt eine große Anhängerschaft fand. Seitdem ist die “Star Wars”-Franchise immer weiter gewachsen und hat eine Reihe von ikonischen und beliebten Figuren wie Han Solo, Chewbacca, Luke Skywalker, Darth Vader und Prinzessin Leia hervorgebracht, während andere wie Jar Jar Binks den Zorn von Fans und Kritikern gleichermaßen auf sich gezogen haben.

Im Mittelpunkt aller Filme der Reihe steht das einfache, aber tiefgründige Konzept der “Macht”, die aus zwei Teilen besteht, dem Licht und der Dunkelheit, was eine Anspielung auf die Idee von Gut und Böse ist. Der Konflikt zwischen den Jedi, die der hellen Seite angehören, und den Sith, die der dunklen Seite angehören, ist daher ein gemeinsames Element, das sich durch alle bisher erschienenen Filme, Comics und Videospiele zieht. Im Laufe der Jahre wurden die ursprünglichen drei Filme von George Lucas durch eine Reihe von eigenständigen Filmen, Fortsetzungen und Prequels in Form von Trilogien erweitert.

Marvel Cinematic Universe (2008-2018)

Mit einem weltweiten Umsatz von mehr als 15 Milliarden Dollar ist das MCU das umsatzstärkste Filmfranchise aller Zeiten. Ein Vermächtnis, das 2008 mit “Iron Man” begann, dessen jüngster Teil “Ant-Man and the Wasp” ist und auf das 2019 Filme wie “Captain Marvel”, “Avengers: Endgame”, gefolgt von “Spider-Man: Far From Home”. Für diejenigen, die darüber spekulieren, was nach ‘Infinity War’ passiert, könnte 2019 ein entscheidendes Jahr sein, denn wir alle wissen. Mit bisher 20 veröffentlichten Blockbustern – Tendenz steigend – umfasst das Filmfranchise neben unabhängigen Filmen rund um Superhelden-Ursprungsgeschichten wie die von Iron Man, Captain America, Thor, The Incredible Hulk, Ant-Man, Doctor Strange und Black Panther auch Ensemble-Filme wie die “Avengers”-Trilogie, “Captain America: Civil War”, “Guardians of the Galaxy” usw., um nur einige zu nennen. Ich denke, jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, um mit den Filmen des MCU zu beginnen, angefangen mit Iron Man.

Marvel Chronologische Reihenfolge: Alle Filme und Serien

Alle Marvel Serien auf einen Blick

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.