News Netflix Top 10 Neu auf Netflix Neu auf Prime

How to Get Away with Murder Staffel 6: Netflix Review, Handlung

How to Get Away with Murder Staffel 6

Annalise Keating und ihr Team beenden die Sache ordentlich, aber ohne das “Böse”. Es folgt unser How to Get Away with Murder Staffel 6 Netflix Review.

Nach fünf Staffeln voller spannender Wendungen, in denen Gerichtsdrama und blutige Geheimnisse sündige Allianzen schmiedeten, erreicht “How to Get Away with Murder” nun sein Ende. Annalise Keating und ihr Team von Anwaltsanfängern sind nun zerstritten, da sie bei ihrer Suche nach der Aufklärung des Mordes an einem der ihren polarisierende Wege einschlagen.

How to Get Away with Murder kommt endlich zu einem Ende. Nach sechs Staffeln, die man Jahr für Jahr am Stück gesehen hat, ist es an der Zeit, sich von Michaela, Connor, Frank, Bonnie, Asher, Laurel, Nate, Oliver und vor allem von der großartigen Viola Davis als unbezwingbare Annalise Keating zu verabschieden, die die Serie zusammengehalten hat.

Wenn Sie ein eifriger Anhänger der Serie waren, dann werden Sie sicher eine gewisse Leere in sich spüren, wenn die letzte Folge zu Ende geht. Leider fällt auch diese Serie dem Fluch zum Opfer, dass die letzte Staffel nie an die vorangegangenen heranreicht (Breaking Bad war da eine seltene Ausnahme).

Zum Glück ist sie aber wenigstens gut und bietet Langzeitfans einen gewissen Abschluss. Lies auch – Von Amitabh Bachchan bis Kartik Aaryan – 5 Mal hat Bollywood die Männer falsch eingeschätzt!

Nach fünf Staffeln voller spannender Wendungen, in denen Gerichtsdrama und blutige Geheimnisse sündige Allianzen schmiedeten, erreicht “How to Get Away with Murder” nun sein Ende.

Annalise Keating und ihr Team von Anwaltsanfängern liegen nun im Clinch, da sie auf ihrer Suche nach der Aufklärung des Mordes an einem der ihren polarisierende Wege einschlagen.

How to Get Away with Murder Staffel 6 Review

Was gut ist

Die ersten 8 Episoden der letzten Staffel von How to Get Away with Murder haben das Mysterium ziemlich gut aufgebaut, unterstützt durch die für die Serie bekannten schnellen Schnitte und intelligenten Bearbeitungen.

Die Szenen im Gerichtssaal sind zwar nicht so spannend und adrenalingeladen wie die der vorherigen Folgen, aber sie haben es in sich. Und wann immer die Serie in den späteren Episoden einbricht, sind Viola Davis und der Rest der Darsteller, insbesondere Aja Naomi King, Matt McGorry, Charlie Weber, Liza Weil, Jack Falahee, Conrad Ricamora, Amirah Vann und Billy Brown, in Höchstform.

Wie üblich sind auch die anderen technischen Aspekte der Serie, wie Kameraführung, Beleuchtung, Produktionsdesign und Hintergrundmusik, auf den Punkt gebracht.

Was schlecht ist

Die letzten sieben Episoden fallen ziemlich ab, und zwar so sehr, dass die Serie ohne eine Schauspielerin vom Kaliber einer Viola Davis und ohne den Rest der Besetzung, der sich über sechs Staffeln hinweg aufgebaut hat, vielleicht auf einem sehr dumpfen Ton geendet hätte.

In der Tat scheint es fast so, als ob dem Schöpfer Peter Nowalk und seinen Co-Autoren in der letzten Folge die Ideen ausgingen. Aber Viola ist es zu verdanken, dass die Serie überhaupt zu Ende geht.

Serien.de-Urteil

How to Get Away with Murder – Staffel 6 ist kein Vergleich zu den vorherigen, überragenden Staffeln, aber die erste Hälfte der Staffel und eine brillante Viola Davis werden auch langjährige Fans zufrieden stellen. Lebt wohl, Annalise Keating und Team, und danke für all die Unterhaltung und die tollen Erinnerungen. Wir bewerten mit 6/10 Sternen.

How To Get Away With Murder Staffel 7 – Wird es eine neue Staffel geben?

How to Get Away With Murder Staffel 6 auf Netflix

Teilen

1 Kommentar zu „How to Get Away with Murder Staffel 6: Netflix Review, Handlung“

  1. Warum lebt Wes ( Christopher) am Ende und sieht aber deutlich jünger aus als die anderen?
    Mit wem ist Annelie nach dem Prozess glücklich geworden. Robert?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.